Suche
  • Naemi

Fussbad-Freude

Ich habe mir in den letzten Tagen hin und wieder ein Fussbad gegönnt und muss gestehen: Fussbäder machen schon etwas süchtig.


Egal ob du ein Fussbad nimmst zur Entspannung, gegen die Kälte oder gegen müde Füsse, du brauchst in jedem Fall folgende Standardutensilien:

- eine Wanne, in die beide Füße gut hineinpassen

- ca. 2-4 Liter Wasser mit einer Temperatur zwischen 36 und 38 Grad

- ein Handtuch, um deine Füsse nach dem Fussbad abzutrocknen

- Falls du ätherische Öle ins Fussbad mischst, brauchst du noch etwas Milch oder Molkepulver, damit sich das Öl im Wasser auflöst und nicht auf der Wasseroberfläche schwimmt.

Achtung bei der Dosierung: bei zu hoher Menge können Hautreizungen auftreten.

Bei Personen mit Herz-Kreislauf-Problemen und Krampfadern ist bei einem Fussbad Vorsicht geboten.

Ich kann dir folgende Varianten von Fussbädern empfehlen:

1. Kamillenfussbad

Entspannung pur!

Ein Fussbad im Kamillenwasser beruhigen die Haut und auch deinen Geist.

Anwendung: Nimm 3 Teebeutel Kamillentee und lasse sie 10 Minuten im Wasser ziehen. Das Fussbad ist bereit und du kannst deine Füsse in warmem Kamillenwasser während ca. 20 Minuten baden.

2. Meersalzfussbad

Revitalisierend bei müden Beinen.

Ein Meersalzbad fördert die Durchblutung und ist angenehm bei Erkältung.

Anwendung: Füge ein Esslöffel Salz dem Wasserbad zu und rühre solange bis sich das Salz aufgelöst hat. Lass' deine Füsse 20 Minuten lang im Bad. Das Salz darf nach dem Bad gerne noch etwas auf der Haut bleiben.

3. Senfmehlfussbad

Revitalisierend und empfehlenswert bei Erkältung.

Anwendung: 1-2 Teelöffel Senfmehl in einen mit warmem Wasser gefüllten Eimer geben. Die Füsse sofort hineinstellen. Das Fussbad auf 10 Minuten begrenzen, um einer Hautreizung vorzubeugen.

Tipp: Gut getrocknet in Socken gesteckt, bleiben die Füsse schön warm.

4. Ingwer-Bad

Empfehlenswert bei kalten Füssen.

Hast du oft kalte Füsse? Dann ist das Ingwerfussbad genau das Richtige für dich, denn es regt die Durchblutung an. Ingwer hat ebenfalls eine entzündungshemmende Wirkung. Anwendung: Ein ca. 4cm grosses Stück Ingwer in kleine Stückchen schneiden oder raspeln. Die Stückchen oder Raspeln in wenig Wasser während 15-20 Minuten köcheln. Den Sud kannst du dann durch ein Sieb ins Fussbadewasser geben. Das Ingwerfussbad dauert zwischen 10 und 20 Minuten.

5. Natron-Fussbad

Fusspflege und wirkt starkem Schwitzen positiv entgegen.

Ein Natronfussbad pflegt deine Füße, macht sie weich und geschmeidig. Die Hornhaut wird durch das Bad aufgeweicht. Natron hilft ebenfalls gegen starkes Schwitzen.

Anwendung: 15g Natron in 2-3 Liter Wasser auflösen. Das Bad sollte zwischen 20-30 Minuten dauern.

Tipp: Nach dem Bad lässt sich die Nagelhaut leicht zurückschieben und auch die Hornhaut lässt sich gut entfernen (vorzugsweise mit einem Peeling). Es ist somit eine ideale Vorbereitung für eine Fusspflege.

6. Zimt-Fussbad

Stärkt dein Immunsystem und wirkt gegen Hornhaut.

Anwendung: Eine Zimtstange zerbröseln und mit einem halben Liter kochendem Wasser übergiessen. Den Sud 10 Minuten ziehen lassen und dem Fussbadwasser hinzufügen. Deine Füsse können dann 15 Minuten baden.

Tipp: Nach dem Bad die Füsse gut abtrocknen und Socken anziehen, damit die Füsse schön warm bleiben.

Weitere Fussbäder und Ideen im Bereich Naturkosmetik findest du unter www.smarticular.net.


Ich wünsche dir nun viel Spass beim Ausprobieren und melde dich bei mir, falls du ebenfalls ein Lieblingsfussbad hast, das du mit uns teilen möchtest.


Liebe Grüsse

Naemi

  • Weiß Instagram Icon
Newsletter

© 2020 by Suertería