top of page
Suche
  • AutorenbildMalika

Detox-Kräuter für den Frühling

Es ist für mich immer wieder beeindruckend zu sehen, was uns die Natur so alles schenkt und wie perfekt sie vorallem ist. Wenn wir wissen wollen, was für unsere Gesundheit sowohl förderlich wie auch hemmend ist, genügt ein Blick in die Natur.


Ein eindrückliches Beispiel ist ihr Verhalten in den verschiedenen Jahreszeiten: Zum Jahresende zieht sie sich mit der Dunkelheit und der Kälte zurück. Sie richtet ihre Energie nach innen, wo sie dann bis zur Rückkehr der singenden Vögel ruht.


Wir befinden uns gerade in dieser so wunderbaren Zeit, in der die Natur so spürbar leise und kraftvoll aus ihrem Tiefschlaf erwacht. Diese unbeschreibliche Schönheit ist so nährend für den Körper und Geist. Zudem schenkt sie uns, so nebenbei, die Kräuter, die uns in der gegenwärtigen Jahreszeit gesundheitlich unterstützen und stärken.


Konkret kommen mir für den Frühling drei Kräuter in den Sinn, mit denen uns die Natur geradezu überhäuft: Brennessel, Löwenzahn und Bärlauch.



Die Brennessel und der Löwenzahn haben gemeinsam, dass sie entschlackend, antientzündlich und abkühlend wirken. Sie eignen sich also perfekt zur Einnahme nach der Winterzeit, in der vermehrt fettreiche und erhitzende Nahrungsmittel aufgenommen wurden.

Die Brennessel enthält zudem viel Eisen, stärkt die Gelenke, die Haut, Haare und Nägel. Wogegen der Löwenzahn gerne bei Neurodermitis, Bindehautentzündung oder Nierensteine angewandt wird.


Für Veganer:innen, die oft zu Kälte neigen, empfiehlt sich zur Entschleimung der Bärlauch, da dieses Kraut den Körper nicht noch zusätzlich abkühlt, sondern im Gegenteil ihn erwärmt. Der Bärlauch wirkt überdies geistklärend.


Es handelt sich hierbei um eine allgemeine Empfehlung. Falls du eine, auf dich abgestimmte Ernährungsberatung wünschst, melde dich bei mir. Ich freue mich, dich beraten zu dürfen.


Ich wünsche dir alles Liebe.

Herzliche Grüsse

Malika



Urheber:in Fotos: Bärlauch Unsplash, Löwenzahn Malika, Brennessel Paul Morley.

Comments


bottom of page