top of page
Suche
  • AutorenbildMalika

Meli's Naturschatz #1: Spitzwegerich

Ein lauer Samstagabend im Mai, ich spaziere mit der lieben Naemi an der wunderschönen Aare entlang Richtung Bärengraben. Hie und da halten wir einen Moment lang an, um zu schauen, welche Wildpflanzen uns gerade umgeben.


Ich bin überwältigt, mit was uns die Natur so alles beschenkt! An diesem besagten Samstagabend kam mir dann plötzlich die Idee, ich könnte diese Faszination und mein bisher erlangtes Wissen über Wildpflanzen, mit dir teilen:)). Deshalb werde ich dir hier gelegentlich einen Schatz aus der Natur vorstellen.

Schatz N° 1

Zu Beginn der neuen Serie möchte ich dir das wunderbare Heilkraut Spitzwegerich vorstellen. Er wächst von Mai bis September und ist auch in Bern an Wegrändern und auf Wiesen zu finden. Der Spitzwegerich ist an seinen länglichen, spitz zulaufenden Blättern (inkl. Blattrippen), die leicht vom Boden abheben und seiner Rosette- mit kleinen weissen Blüten- zu erkennen.


Wirkung

Die Heilkraft des Spitzwegerichs liegt in seinen Blättern. Sie wirken u.a. entzündungshemmend, antibakteriell, desinfizierend und reizmildernd. Der Spitzwegerich hat einen besonderen Bezug zur Lunge, er beruhigt alle Arten von Husten (Keuchhusten, Husten mit schleimigem oder wässerigem Sekret, Asthma). Ausserdem stärkt er das Immunsystem und unterstützt die Darmflora.


Anwendung

Der Spitzwegerich kann bspw. als Extrakt oder Tee eingenommen werden. Gerne verrate ich dir meine Lieblingsanwendungformen dieses Krautes:

  • Akut bei Insektenstichen: einfach ein Blatt mit den Fingern zerreiben und den daraus gewonnenen Saft, zur Juckreiz-Linderung, auf den Stich geben. Dies habe ich von Naemi gelernt;).

  • Bei akutem Husten: 3 Blätter mit einem Mörser sanft zerdrücken, in einen Tee-Krug geben und 1L kochend heisses Wasser hinzufügen.1 EL Honig beigeben und 10-20 Minuten ziehen lassen.

  • In der Küche: Je nach Lust und Laune füge ich ein 1TL kleingehackter Blätter meinem Salat bei.


Falls du deine Erfahrungen oder Tipps zum Thema Spitzwegerich oder Wildkräuter mit der Community teilen möchtest, würde ich mich natürlich sehr über deine Nachricht freuen.


Nun wünsche dir viel Freude in deinen Tag.


Häb' dir Sorg,

Malika





Bio-Kräuterprodukte (unbezahlte Werbung):




Bilder:

Suertería, Melissa


Quellen:

Sonderausgabe für Ihre Sektion des Schweizer Roten Kreuzes (1981). Heilkraft der Natur. Hallwag AG, Bern.

Kalbermatten R. & Kalbermatten H. (2014). Pflanzliche Urtinkturen, Wesen und Anwendung. AT Verlag, Aarau.



Comments


bottom of page